EPG Förderkreis Bund e.V.

Ordnung

EPG Förderkreis Bund e.V. ( EPG FB )

1.) Im EPG Förderkreis Bund ( EPG FB ) haben sich natürliche und juristische Personen des öffentlichen Lebens zusammengeschlossen, die sich den Gesamtproblemen der jungen Menschen widmen und für ihre Lösung eintreten wollen. Grundlage der Vereinsarbeit ist insbesondere die Förderung der „Europäischen Pfadfinderschaft Sankt Georg e.V. - EPG. Diese Förderung geschieht nach dem Grundsatz der Freiwilligkeit und unter Ausschluss von parteipolitischen, konfessionellen und ethnologischen Gesichtspunkten.

Der EPG FB bekennt sich ausdrücklich zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und den rechtstaatlichen Verfassungen der freien Völkergemeinschaft Europas.
Mit diesen Worten beginnt die Satzung des EPG Förderkreis Bund ( EPG FB ).

Satzung und Ordnung des EPG FB ergänzen sich gegenseitig.

2.) Der EPG FB hat das Ziel, der EPG eine finanzielle Basis zu schaffen, die durch Aufbringung von Mitteln durch die jeweils tätige Generation den zukünftigen EPG Pfadfinder-Generationen hilft, ihre Unabhängigkeit und absolute Bewegungsfreiheit von einzelnen Personen und Gruppen, sowie von parteipolitischen und konfessionellen Interessen zu garantieren. Die festgelegten Mittel dürfen nicht - außer zu satzungs- und ordnungsgemäßen Bestimmungen - angetastet werden. Insgesamt sollen hier über Generationen finanzielle Mittel angesammelt werden, die der EPG u.a. die Möglichkeit eröffnen, zukünftig in Gebäude und Liegenschaften, die für eine stabile und zukunftsorientierte „Pfadfinderische Jugendarbeit“ im Sinne der EPG benötigt werden, zu investieren.

3.) Die Gemeinnützigkeit des EPG FB ist die Grundlage, auf der die Idee des Vereins aufgebaut ist. Alle Mitglieder „dienen“ selbstlos dem Vereinszweck und erwarten für ihren Einsatz nichts, außer der Freude über das erreichte Ziel.

4.) Mitglied im EPG FB kann jeder werden, der die Vorgaben in der Satzung § 5 und § 6 erfüllt und anerkennt. Insbesondere hingewiesen wird auf die Pflicht aller Mitglieder, sich aktiv für die Erreichung des Vereinszwecks nach § 6.1 der Satzung einzusetzen.

5.) Die Beiträge der Mitglieder im EPG FB werden ab dem 1. Januar 2002 wie folgt festgelegt:

a) natürliche Person (einfacher Beitrag): Mindesteinstand 0 € Mindestbeitrag 15 € / Jahr
b) natürliche Person, (gehobener Beitrag): Mindesteinstand 300 € Mindestbeitrag 60 € / Jahr
c) juristische Person: Mindesteinstand 300 € Mindestbeitrag 100 € / Jahr.


6.) Der Ausschluss eines Mitgliedes kann auch erfolgen, wenn das Mitglied den Vereinsinteressen zuwiderhandelt oder das Ansehen des EPG FB oder der EPG schädigt.

7.) Die jährlich stattfindende Mitgliederversammlung sollte in Verbindung mit der EPG Bundesversammlung durchgeführt werden.

8.) Die Zusammensetzung des EPG FB Präsidiums ist so gestaltet, daß die Vertreter der EPG darin die Mehrheit behalten. Das beeinträchtigt nicht die Vereinsführung durch den gewählten Präsidenten oder die gewählten Stellvertreter, garantiert aber die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt der beiden Gruppen mit dem Ziel, den Vereinszweck zum Wohle der Förderung der EPG zu erreichen.

Diese Ordnung des EPG FB wurde anlässlich der Gründungsversammlung am
20. September 2002 im Georgshof in Dünfus einstimmig beschlossen und angenommen.

 

Die Ordnung als PDF-Datei: Ordnung des EPG FB